Weitere Methoden

Weitere Methoden

Chemische Methoden (Spermizide)

Spermizide sind Verhütungsmittel, die chemische Stoffe enthalten. Diese bewirken, dass die Samenzellen (Spermien) abgetötet oder gehemmt werden.


Scheidenzäpfchen, Tabletten, Schaumspray, Gel, Creme

Beschreibung

  • Chemische Verhütungsmittel gibt es in verschiedener Form.
  • Sie werden mindestens 10 Minuten vor dem Sex in die Scheide eingeführt.
  • Die Spermizide töten die Samenzellen oder lähmen deren Schwänzchen, die sie brauchen um sich fortzubewegen.

Vorteile

  • Die Anwendung ist sehr einfach.

Nachteile

  • Die Haut kann mit Jucken oder Brennen reagieren. Unter Umständen kann sich die Scheide entzünden.
  • Die 10-minütige „Wartezeit" kann nervig sein.
  • Sollten zur Sicherheit mit anderen Verhütungsmitteln wie dem Diaphragma kombiniert werden (Barrieremethoden).

Pearl-Index

3 - 25


Operative Methoden (Sterilisation)

  • Die Sterilisation ist meist eine sehr endgültige Form der Verhütung und kommt daher eigentlich erst bei älteren Frauen (oder deren Partner) in Frage, die definitiv keine Kinder mehr bekommen möchten.


Sterilisation bei der Frau

Beschreibung

  • Meist unter Vollnarkose werden die beiden Eileiter durchtrennt und an der Trennstelle verschlossen.
  • Die Eizellen können dann nur noch bis zu dieser Stelle wandern und werden dort von der Eileiterschleimhaut aufgenommen.

Vorteile

  • Um Verhütung braucht man sich keine Gedanken mehr zu machen.

Nachteile

  • Die Entscheidung kann meistens nicht (oder nicht 100%-ig erfolgreich) rückgängig gemacht werden.
  • War der Entschluss zu voreilig, können seelische Probleme die Folge sein.
  • Der Eingriff ist mit hohen Kosten verbunden.

Pearl-Index

0,2 - 0,3


Sterilisation beim Mann (Vasektomie)

Beschreibung

  • Hierbei werden die Samenleiter – unter örtlicher Betäubung – getrennt.
  • Der Mann kann zwar nach wie vor eine Erektion und einen Orgasmus haben, aber es gelangen keine Samenzellen mehr in die Samenflüssigkeit.

Vorteile

  • Um Verhütung braucht man sich keine Gedanken mehr zu machen.

Nachteile

  • Die Entscheidung kann meistens nicht (oder nicht 100%-ig erfolgreich) rückgängig gemacht werden.
  • War der Entschluss zu voreilig, können seelische Probleme die Folge sein.
  • Der Eingriff ist mit hohen Kosten verbunden.

Pearl-Index

0,1 - 0,2

STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken